Neu: BMS-Interface

BMS slider

A.O. Smith stellt das BMS-Interface für die BFC-, SGE- und SGS-Geräte vor.

Bis jetzt verfügen alle industriellen Geräte von A.O. Smith über einen spannungsfreien Kontakt für die allgemeine BMS-Fehleranzeige. Die Anzahl der Anfragen nach erweiterten Informationen von den Geräten an das BMS nimmt zu. Daher hat A. O. Smith entschieden, ein BMS-Interface zu entwickeln.

Das BMS-Interface kann verschiedene Daten von dem Gerät an die Building Management System-Software übertragen. So können Sie die Leistung Ihres Warmwassersystems überwachen.

Innerhalb des Systems können Sie unter mehr als 50 Parametern wählen, um Informationen über Ihre Installation zu erhalten. Beispiele sind: die Wassertemperatur in dem Gerät, Brennstunden, Betriebsstunden usw. Bei einem SGE- oder SGS-Solarsystem können Sie auch die Temperatur in dem/den Kollektor(en) anzeigen.

Das BMS-Interface konvertiert die Informationen der Installation in ein ModBus-Protokoll, eines der verbreitetsten Protokolle für Gebäudemanagementsysteme.

Das BMS-Interface wird allen Installateuren hochwillkommen sein. Anstatt den spannungsfreien Kontakt verwenden zu müssen, der lediglich Fehleranzeigen bietet, erhalten Sie über das BMS-Interface die wirklich wichtigen Informationen. Und der Anschluss ist wirklich sehr einfach.

Haben Sie bereits eine SGE-, SGS- oder BFC-Installation, und möchten Sie wissen, ob das BMS-interface für Sie geeignet ist? Bitte wenden Sie sich an A.O. Smith, um die Möglichkeiten zu erkunden. Mehr Informationen über die BMS Interface.